HILFE FÜR ANGEHÖRIGE

Das ist ein Thema was mir wirklich sehr wichtig ist.

 Aus eigener Erfahrung weiß ich absolut, wie sehr psychische Erkrankungen oder auch die Pflege von Angehörigen belasten können. Beratungsangebote gibt es für Angehörige nur wenige. Gerade Angehörige von psychisch Kranken werden oft allein gelassen und erkranken schlimmstenfalls selbst. Geprägt war mein Leben damals von „grosser innerer Einsamkeit“ und Unverständnis meines Umfelds. Obwohl die Zahl der psychischen Erkrankungen stark gestiegen ist, sind sie in unserer Gesellschaft immer noch häufig mit Scham besetzt. So versuchen auch die Angehörigen meist, "die Fassade" zu wahren. Doch das kostet sehr viel Kraft, und man verliert sich irgendwann selbst.

Daher ist es mir ein ganz besonderes Anliegen, Ihnen hier weiterzuhelfen. 

 

Ich selbst habe z. B. 10 Jahre lang meine Eltern gepflegt und sie auch beim Sterben begleitet.

Jederzeit würde ich es wieder machen, denn rückblickend war es auch eine sehr wertvolle intensive Zeit. 

Es waren Jahre, in denen ich Höchstleistungen vollbracht habe, ohne es selbst zu merken. Leider habe ich auch nicht gemerkt, wie sehr ich dabei auf der Strecke geblieben bin. 

Ebenso geht es Angehörigen von psychisch Kranken bzw.  suchtkranken Menschen. 

Man gerät unbewusst in Rollen hinein, die man nie übernehmen wollte.  Ein Teufelskreis, der weder dem Erkrankten, noch dem Angehörigen hilft. 

Als Angehöriger kann man nur dann gut helfen, wenn man auch genug Kraft für sich selbst hat. Es ist wichtig die Erkrankung des Betroffenen zu verstehen, damit man auch helfen kann. 

Gemeinsam entwickeln wir Strategien, die Ihnen helfen den Alltag zu meistern und Energiequellen für Sie selbst zu finden.